All in Selber machen

Sous vide Garen mit Unold

Was Essen betrifft, kenne ich kein größeres Gewohnheitstier als meine Oma. No offence, aber die Frau lebt die absolute Monogamie zu Lebensmitteln. Phasenweise, zugegeben, aber dann knallhart durchgezogen. Da waren zum Beispiel diese Lukullu-Schnitten (nein, nicht die Art Kalter Hund, wie man sie eigentlich kennt), etwas Ominöses mit Schinken und Käse überbacken. Legenden berichten darüber, aber es gab sie – zwei Jahre lang. Jeden Tag. Dann kam da noch die Eine-Schachtel-Käse-Stangen-pro-Tag-Phase, gleich gefolgt von der Zabaione-Joghurt-Periode. Aktuell ist Oma auf Lindt Cresta-Schokolade und ohne Wiener Schnitzel im Urlaub dreht sie schon an der Gepäckaufgabe wieder um.

.... In Season: Gooseberry .. IN SEASON: Stachelbeere ....

Um ehrlich zu sein – es gibt nur wenig, das ich mit Stachelbeeren verbinde. Wäre da nicht die Stachelbeer-Baiser-Torte meiner Oma, würde ich an dieser Stelle womöglich fragen, seit wann Kakteen eigentlich essbar sind. (Obwohl die Beeren ehrlicherweise gar keine Stacheln, sondern eher ein Fläumchen besitzen…fast wie der 13-jährige pubertierende Nachbarsjunge mit der beknackten Justin Bieber-Frisur.) Kurz gesagt: Meine Berührungspunkte mit diesem Gewächs sind so umfangreich wie der Informationsgehalt der Deutschen Bahn bei Zugausfällen.

.... In Season: Elderflower yogurt ice cream .. IN SEASON: Holunder Joghurt Eis....

Die Membranen meiner Trommelfelle vibrieren besorgniserregend, als ein Schwall schrillen Gelächters donnernd über die Bolen der Terasse bricht. Zermürbt blicke ich über den Rand meiner Hipster-Brause zum Nebentisch. Herausgeschält aus dem schnöden Alltag, zurechtgemörtelt und mit Lametta Schmuck behangen, rudeln acht Frauen an zusammengeschobenen Tischen und quietschen über die geleerten Sekt-Gläser hinweg. Ich denke an den Marktschreier, der mir polternd mit einer Yucca-Palme vorm Gesicht gewedelt hat – “DU WILLST ES DOCH AUCH!!” – während ich Spucketropfen auswich und mich fühlte wie bei Space Invaders. Das hier ist schlimmer. Leise seufze ich in meiner Strandliege und staune über die Leistungen menschlicher Kommunikation: Längst haben die Damen die Grenzen von Worten, Satzstellung und Grammatik überwunden und sind an einen Punkt gelangt, an dem Konversation allein durch Laute mit der Ästhetik einer Flex und der Lautstärke eines Urknalls möglich wird.

.... Luicella`s Eis-Mix: Oat-Almond Ice Cream with Popped Amaranth .. Luicella`s Eis-Mix: Hafer-Mandel-Eis mit Gepopptem Amaranth ....

Doch es gibt Hoffnung und sie heißt Luicella’s. Ja, auch unsere Eiscreme-Helden aus St. Pauli machen Winterschlaf, aber: Heldenhaft wie sie sind haben sie vorgesorgt und uns für die kalten Tage ihren Luicella’s Eis Mix dagelassen. Super cremiges Milch-Eis, auch ohne Eismaschine, ganz ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und anderen Firlefanz? Wahnsinn! Vegan ist er auch noch. Phänomenal!

.... In Season: BEETROOT .. In Season: Rote Bete ....

Ich konnte Rote Bete schon immer gut leiden. Als ich klein war, habe ich mit meiner Schwester vor Ostern hartgekochte Eier im Rote-Bete-Sud gefärbt (wegen des natürlichen Farbstoffs Betanin mussten wir Einweghandschuhe tragen). Seit ich groß bin, esse ich Rote Bete mit dem allergrößten Genuss. Am liebsten roh als Carpaccio, im Salat oder als Rote-Bete-Ingwer-Möhren-Powersaft, ganz frisch gemixt z. B. auf dem Hamburger Isemarkt. Aber auch als Ofengemüse, Sorbet, Dessert oder Beilage, in Suppen oder Eintöpfen ist das kräftige, süß-herbe Aroma extrem köstlich. Dank der wertvollen Vitamine und Mineralstoffe gehört das Multitalent zu den gesündesten Gemüsesorten überhaupt. Dies vorweg. 

.... In Season: PARSNIPS .. In Season: Pastinake ....

Heute widmen wir uns einer Wurzel, die lange in Vergessenheit geraten ist und bei der die meisten wohl vor allem an Brei-Kleckse auf Lätzchen brabbelnder Kleinkinder denken: Die Pastinake. Früher hoch im Kurs, dann kam die Kartoffel und lief dem weißen Wurzelgemüse den Rang ab. Die Pastinake war out. Eine Schande, wenn Ihr mich fragt.  Der feine, süßlich-nussige Geschmack macht sie ideal für leckere Suppen, Pürees und deftige Eintöpfe. Bei uns steht heute Letzteres auf dem Plan.

.... AT THE NUTELLA CHRISTMAS BAKERY! .. In der Nutella-Weihnachtsbäckerei! ....

Laut klappernd knallt die Wohnungstür ins Schloss und schwere Schritte poltern über die Dielen im Wohnungsflur. „Verrückt, alle verrückt..!“, schwappt brummend ein tiefer Männer-Barriton unter dem Türschlitz hindurch in Küche. Ich halte im Kauen inne und lasse die Hand mit dem angeknabberten Plätzchen langsam sinken. Erneutes Rumsen. „Immer wieder dieser Dreck. Jedes Jahr, jedes verdammte Jahr, jedes… Warum bleibt diese verdammte Jacke jetzt nicht hängen, MAAAAANN..!!“ Bebendes Aufstampfen, dann fliegt schmetternd die Küchentür auf und gibt den Blick auf ein ein Meter sechsundachtzig großes Häufchen Elend frei. „Die Jacke, Leonie! Die Jacke!“, ruft es und stürmt auf mich zu, einen khakifarbenen Hipster-Parka und den dazugehörigen Kleiderbügel vor dem Körper haltend. „Sie HÄNGT NICHT!!“ Außer sich schüttelt mein Mitbewohner das Kleidungsstück, bevor es mit dumpfem Platschen vor seine Füße fällt.
 

Fancy Dessert – Mille Feuille

....

We can of course throw ourselves into the infinite be-happy-and-slim, no carb, no fat, no fun universe. To do a little for that bikini bod. 

But where’s the fun in that? We want endorphins! There’s a reason that kids don't ring our doorbells on Halloween and enthusiastically yell, “Gherkins or goji berries?!”

Dessert has always been the best part of the whole menu, hasn't it? This bit of magic on a plate... A small piece of sorcery. It makes your heart lift and fly away.

Honestly, could pointed cabbage enchant you in that way?

Have a look at this – Mille Feuille with orange mousse and buttermilk foam. Even the name sounds like the most beautiful sonnet. As golden as glowing autumn leaves, marvellously crispy, as fluffy as a puffy white cloud.

Only a dream could be more beautiful.

..

Klar, wir könnten uns hineinwerfen in die unendlichen Weiten des Happy-and-Slim-No-Carb-No-Fat-No-Fun-Universums. Mal was für die Bikinifigur tun.

Aber wo bleibt da der Spaß? Wir wollen Endorphine! An Halloween klingeln die Kidz ja auch nicht und rufen voller Enthusiasmus: „Gurken oder Goji-Beeren?!“

....

Life-Hacks - Pancakes

....

What would the week be without the weekend? And what would the weekend be without

pancakes? A very, very sad affair. Golden and fluffy… No wonder you can get crazy about

them.

And we are not alone: This pan-fried dream has an entire day dedicated to itself in the UK

and the US – the 26 th of September, National Pancake Day. Pancake eating contests,

pancake races, everything under the sun. Even crazier: in 1999 Mike Cuzzacrea ran a

marathon in only three hours, two minutes and 27 seconds while continuously flipping a

pancake in a frying pan…! Crazy. We don’t need to make such a fuss for pancake happiness.

Thank God. That's what life hacks are for, right? (Oh yeah, you’re welcome ;)

..

 

Was wäre die Woche ohne Wochenende? Und was wäre das Wochenende ohne Pancakes? So richtig, richtig traurig. Goldgelb, luftig-fluffing… Da kann man schonmal ins schwärmen geraten.

....

Smoothie Bowls – Vital Bowl

Genussvoll beißt mein Mitbewohner in sein Leberwurstbrot. Ich verfolge jede seiner Bewegungen mit leicht verengten Augen. Begleitet von begeistertem Schmatzen verschwindet die Scheibe Zentimeter um Zentimeter zwischen den Barthälften dieses Kerls mir gegenüber. Gestern Nacht beim Durchzappen bin ich an einer fesselnden Doku hängengeblieben – Die Neandertaler und der Kampf gegen die Glutenunverträglichkeit. Vielleicht vermische ich da auch etwas. ZDF History–Dokus in allen Ehren, aber hier gibt es wahrhaftige Real-Life-Education. Steinzeit zum Anfassen. An meinem Küchentisch.