Hi.

Welcome to my blog. I document my adventures in travel, style, and food. Hope you have a nice stay!

.... In Season: Basil  .. IN SEASON: Basilikum ....

.... In Season: Basil .. IN SEASON: Basilikum ....

....

Photos: Jan-Peter Westermann
Rezept: Maik Schacht
Text: Leonie Kantratowicz

..

Fotos: Jan-Peter Westermann
Rezept: Maik
Schacht
Text: Leonie Kantratowicz

....


....

Whilst taking a deep breath, I lift my head above the jumble of luscious green leaves. Originally I wanted to clean the kitchen but somehow my nose managed to land in the pot of basil and now I am kneeling on the floor whilst gripping the pot with both hands and burying my entire face in the plant.

Damn, this is an awesome shrub. That the plant with the large green leaves has been occupying a pop-star-role in Italy, surprises me even less than the fact that the characters John Bean plays, cross the Jordan in every one of his movies.  

My good old aromatic friend harmonizes well with other sexy ingredients such as garlic, peppers, tomatoes and olive oil and even seems to get along with citrus fruits, cardamom, thyme, rosemary, and oregano. FYI: it will also improve strawberry ice cream and don’t even get me started on the effects it has on gin.

And then, of course, there’s the fundamental classic, an oldie but goldie: pesto, also known as basil and its soulmate parmesan on tour. Nowhere else do the positive properties of the medicinal plant come together in such abundance. Almost like a Festival, but without the flooded tent sites, port-a-potties and the insipid taste of canned ravioli.

Two tablespoons of pesto are enough to fully cover your daily requirement of Vitamin K. Your requirement for calories too, but in return, you get a top cardio-vascular system, and a fancy bone metabolism and anyway – why be stingy?

Stress, sleep deprivation, and mood swings are part of our daily life and also our biggest threat but just a little basil will leave us all cheering until the end. Basil is serious soul-food that will help deter the burn-out.

Fact is: Basil makes life better. My pot and I are completely content here on the kitchen floor. It may sound like soft porn but I swear its great. Though if you prefer doing it at the table, pesto might just be the better choice for you.

..

Mit einem tiefen Atemzug hebe ich meinen Kopf aus dem dichten Gewirr saftig grüner Blätter. Eigentlich wollte ich die Küche putzen. Wie das so ist im Leben bin ich dann irgendwie mit der Nase im Basilikum-Topf gelandet und nun hocke ich auf dem Boden, das Gefäß mit beiden Händen umklammert und das Gesicht bis zum Haaransatz in der Pflanze vergraben.

Verdammte Axt, ist das ein geiles Gestrüpp. Dass das Gewächs mit den großen grünen Blättern in Italien schon lange den Popstar-Status besetzt hält, wundert mich noch weniger als die Tatsache, dass Sean Beans Charaktere in jedem seiner Filme über den Jordan gehen. Die alte Aromakeule harmoniert außerordentlich mit anderen sexy Lümmeln wie Knoblauch, Paprika, Tomaten und Olivenöl und verträgt sich auch ganz wunderbar mit Zitrusfrüchten, Kardamon, Thymian, Rosmarin und Oregano. Auch im Erdbeer-Eis ziemlich knorke, by the way, vom Gin ganz zu schweigen.

Tja, und dann wäre da natürlich noch der ewige Klassiker, an oldie, but a goldie – das Pesto aka Basilikum und sein Soulmate Parmesan on tour. Nirgendwo sonst tümmeln sich die positiven Eigenschaften der Küchen- und Heilpflanze so sehr auf einem Haufen wie hier. Fast wie Festival, bloß ohne überschwemmte Zeltplätze und Dixitoiletten und den faden Geschmack von Dosenravioli.

Zwei Esslöffel Pesto am Tag reichen, um den täglichen Bedarf an Vitamin K vollständig zu decken. Den für Kalorien zwar auch, aber dafür gibt es im Gegenzug ein top Herz-Kreislauf-System und einen schicken Knochenstoffwechsel und überhaupt – was soll der Geiz?

Stress, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen sind in unseren Breitengraden ja mittlerweile die Endgegner, doch ein bisschen Basilikum und alle so yeah! Echtes Soulfood in case of burn-out und dazu gibt’s ein Level-Up.

Fakt ist: Basilikum macht das Leben besser. Mein Topf und ich hier auf dem Küchenboden sind schon längst happy happy. Klingt nach Soft-Porno, ist aber eine super Sache. Wer’s lieber am Tisch macht, für den ist dieses Pesto wahrscheinlich der absolute Bringer:

....


.... Pesto - Genovese .. Pesto - Genovese ....


....

Directions:

Wash the basil and remove the leaves from the stalks. In a food processor or a blender, shred the leaves together with all the remaining ingredients.

Pour the finished pesto into small jars and cover it with olive oil.

..

Zubereitung:

Für das Pesto das Basilikum putzen, von den Stielen befreien und mit allen anderen Zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Mixer zerkleinern.

In kleine Gläschen füllen und mit Olivenöl bedecken.

....

....

  • 1 large bunch of basil

  • 3 garlic cloves (possibly braised, depending on personal preference)

  • 80 g parmesan

  • 60 g pine nuts

  • 200 ml olive oil

  • Salt

..

  •  1 großes Bund Basilikum

  • 3 Knoblauchzehen (  ev. nach Geschmack andünsten )

  • 80 g Parmesan

  • 60 g Pinienkerne

  • 200 ml Olivenöl

  • Salz

.... 


Food.Blog.Meet 2018 in Hamburg AKA Food is Coming Home

Food.Blog.Meet 2018 in Hamburg AKA Food is Coming Home

.... BRUNCH IN HAMBURG’S GRETCHENS VILLA .. Hamburg bruncht in Gretchens Villa ....

.... BRUNCH IN HAMBURG’S GRETCHENS VILLA .. Hamburg bruncht in Gretchens Villa ....

EN
D